Ganz Gallien? Ja!

So, jetzt kommt er, der komplette "Nichtraucherschutz", mit, vielleicht, ein paar Ausnahmen in einzelnen Bundesländern. Die Ministerpräsidenten haben gesprochen. In den kommenden Monaten wollen die einzelnen Länder nun jeweils eigene Gesetze erlassen.

Ein nahezu vollständiger Sieg der Tabakfeinde und Raucherjäger, die jetzt allen Grund zum Feiern haben - sollte man meinen. Aber weit gefehlt: es geht ein Aufschrei durch die Lobby, als hätten die Politiker heute beschlossen, alle Bürger zu Zwangsrauchern zu machen.

"Ignorant", "blamable Vorstellung", "Stück aus dem Tollhaus", so lese ich heute bei spiegel-online, äussern sich "Gesundheitsexperten" zum Rauchverbot. Der Generalsekretär der Krebsgesellschaft fordert sogar einen Volksentscheid zum Nichtraucherschutz (ob er sich das auch gut überlegt hat?).

Statt ein besonderes Fläschen Mineralwasser zu öffnen und ihren Triumph zu feiern, drohen SPD-Gesundheitspolitiker mit einer bundeseinheitlichen Regelung, also ein absolutes Totalverbot, über den Arbeitsschutz (was im Dezember merkwürdigerweise aus juristischen Gründen nicht möglich war).

Was soll man davon halten? Die "Gesundheitsfaschisten" wollen offensichtlich weitermachen, bis sie Tabak zu einer illegalen Droge degradiert haben und ein Drittel der Bevölkerung zu potentiellen Straftätern? Also, ich sage, dieser Beschluss geht jetzt schon viel zu weit.

Um den Schrecken dieses Tages zu lindern, habe ich mal einen Teil meines Zigarrenvorrates abgelichtet und mir dann eine Cohiba angesteckt ;-)

 

22.3.07 22:48

Letzte Einträge: 4000 Substanzen

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL